Logo


Jeden Tag aufs Neue

Heute ist wieder einer dieser Tage, an denen ich mir wünsche, doch nie aufgestanden zu sein. Seit heute morgen geht alles schief. Ich bin aufgestanden, Kaffee gekocht, Milch alle. Das geht ja gut los, hab ich mir da schon gedacht, zehn Minuten nach dem Aufstehen. Ich bin dann losgezogen, ich brauche meinen Kaffee, und ich brauche einen Schluck Milch dafür. Im Supermarkt war wieder diese junge hübsche Kassiererin da. Anfang 20, bildhübsch, ich frage mich immer noch was sie da wohl macht. Ich glaube ja, das kann nicht echt sein, das ist bestimmt eine Studentin, die so ein soziales Experiment macht, irgendwie Studien zu den Arbeitsbedingungen oder so. Oder Gruppendynamik, oder was weiß ich was es alles gibt. Wie auch immer, ich kenne mich da nicht so aus. Normalerweise hat sie immer ein Lächeln für mich übrig. Das ist schön, und das ist auch oft der einzige zwischenmenschliche Kontakt, jedenfalls von Angesicht zu Angesicht, den ich so habe am Tag, Ich bin nicht viel unter Menschen in der letzten Zeit, ich habe irgendwie das Gefühl, nicht wirklich dazuzugehören.

Ich bin dann mit meiner Milchtüte wieder nach Hause gegangen und habe mich wie jeden Tag an den Schreibtisch gesetzt. Eigentlich müsste ich auch mal wieder aufräumen bei mir, aber es kommt mich ja eh niemand besuchen. Dann ging de Tag weiter mit gleich fünf Artikeln, die bei ebay niemand haben wollte. Das ist ja mein Job, ich verkaufe hauptberuflich Artikel bei ebay. Bücher, Schallplatten, in letzter Zeit floriert das Geschäft mit alten Tagebüchern. Die finden die Leute bei sich im Keller oder auf dem Dachboden und können nichts damit anfangen. Dabei sind das oft ungeheure Schätze, wenn man die Handschrift einmal entziffert hat. Ein paar Stunden habe ich gearbeitet, dann habe ich mir beim Kaffee kochen ein dickes Schneidebrett auf den Fuß fallen lassen. Jetzt habe ich Schmerzen und wünschte dieser tag wäre nie passiert.

Post to Twitter Tweet This Post



1 Kommentar zu „Jeden Tag aufs Neue“

  1. Blogworld.at sagt:

    Hallo, das hier ist ein Kommentar.
    Um Kommentare zu bearbeiten, musst du dich anmelden und zur Übersicht der Artikel gehen. Dort bekommst du dann die Gelegenheit sie zu verändern oder zu löschen.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.